Regeln nach der Wiederöffnung des Sportzentrums

Zutritt

  • Der jeweils separate Ein- und Ausgang zum Sportzentrum befindet sich auf der Rückseite der Sporthalle.
  • Der Einlass erfolgt gruppenweise zum Beginn einer Trainingseinheit. Wer verspätet erscheint, bekommt keinen Zutritt.
  • Auf dem Gelände und in den Gängen des Sportzentrums ist ein Mindestabstand >1,50m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Personen mit erkältungsähnlichen Symptomen, Fieber über 38°C haben keinen Zutritt zum Sportzentrum. Gleiches gilt nach einem Aufenthalt in einem Risikogebiet ohne erfolgte Feststellung eines negativen Corona-Tests.

Hygiene

  • Händedesinfektion beim Betreten des Sportzentrums.
  • Flächendesinfektion der Geräte nach jedem Training.
  • Im Sanitär- und Umkleidebereich gilt der Mindestabstand >1,50

Training

  • In der Judohalle darf die Mund-Nase-Bedeckung abgenommen werden. Kinder- und Jugendliche bis zum 27. Lebensjahr dürfen  technik- und wettkampforientiertes Training ohne Abstandsregeln ausüben, für Mitglieder ab dem 27. Lebensjahr gilt die Abstandsregel.
  • In der Judohalle ist der Aufenthalt von maximal 25 Personen gestattet, inklusive der Trainer. Eure Trainer werden bei Bedarf mit Euch über Trainingsteilnahme sprechen.

Datenschutzhinweis

Auf Grund der gesetzlichen Anforderung aus der Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg sind wir verpflichtet, Teilnehmerlisten (mit den persönlichen Daten Vorname, Name, Wohnanschrift, Telefonnummer bzw. E-Mailadresse) zu erfassen. Diese Teilnehmerlisten können im Bedarfsfall durch das Gesundheitsamt des Landkreises Barnim vom Betreiber der Einrichtung angefordert werden.  Der Betreiber des Sportzentrum Westend ist die Technische Werke Eberswalde GmbH, Sportzentrum Westend, Heegermühler Straße 69 a, 16225 Eberswalde, an die wir werktäglich eine Liste mit den Personen übergeben, die tatsächlich zum Training anwesend waren. Die Daten werden vom Sportzentrum Westend nur zum Zweck der Erfüllung der gesetzlichen Anforderung Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg verarbeitet und nach 4 Wochen unwiederbringlich gelöscht.