25.11.2021 Neues Hygienekonzept im Sportzentrum

Mit der neuen Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg wurde auch das Hygienekonzept des Sportzentrums angepasst. Neu ist die Regelung zum Zutritt, die in unserem Verein wie folgt zu handhaben ist:

Alle Trainingsgruppen nach 2-G-Regel; Zutritt nur für

  • geimpfte oder genesene Personen (Nachweis über den Impf- oder Genesenen-Status in Verbindung mit einem amtlichen Ausweisdokument) und
  • Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung vorliegt und die als Nachweis ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original vorzeigen (inkl. Testnachweis; Tragepflicht einer FFP2-Maske)
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ohne Nachweise
  • Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr die einen auf sie ausgestellten Testnachweis vorlegen

Weiterhin unverändert:

  • gemeinsames Betreten und Verlassen der Sporthalle
  • Maskenspflicht im gesamten Gebäude
  • Abstandsregelung im gesamten Gebäude
  • beim Betreten und nach Toilettengängen Händedesinfektion
  • Nachweispflicht der Negaivtestung für ungeimpfte Personen (Nachweis der Testung zum Zutritt zur Schule genügt für schulpflichtige Kinder)
  • Registratur der Anwesenheit in der Judoalle mit vollständigem Namen und einer Kontaktmöglichkeit (Telefon oder Email)

Die Eindämmungsverordnung gilt zunächst bis zum 05.12.2021, danach werden durch die Landesregierung neue Entscheidungen getroffen.

Der Vorstand