geänderte Trainingszeiten

ab 17.08.2020 bis auf Widerruf

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
16:30 Uhr
Fortgeschrittene Gruppe
T: W. Gruschinski
16:30 Uhr
Anfänger Gruppe
T: S. Rux
15:00 Uhr
Krümelturnen
T: Dr. M. Staubach
16:30 Uhr
Anfänger Gruppe
T: S. Rux
16:30 Uhr
Bambini Gruppe
T: S. Rux
18:00 Uhr
Wettkampfgruppe
T: V. Semenko
18:00 Uhr
Wettkampfgruppe
T: V. Semenko
16:15 Uhr (ehem. 16:30)
Fortgeschrittene Gruppe
T: W. Gruschinski
18:00 Uhr
Wettkampfgruppe
T: V. Semenko
18:00 Uhr
Offene Matte (Gesamtverein)
T: V. Semenko
20:00 Uhr
Frauen Judo Fitness
T: S. Rux
19:30 Uhr
Senioren-Gruppe
T: V. Semenko
17:45 Uhr (ehem. 18:00)
Wettkampfgruppe
T: V. Semenko
19:30 Uhr
Senioren-Gruppe
T: V. Semenko
T = verantwortlicher TrainerDruckversion [hier]

Regeln nach der Wiederöffnung des Sportzentrums

Zutritt

  • Der jeweils separate Ein- und Ausgang zum Sportzentrum befindet sich auf der Rückseite der Sporthalle.
  • Der Einlass erfolgt gruppenweise zum Beginn einer Trainingseinheit. Wer verspätet erscheint, bekommt keinen Zutritt.
  • Auf dem Gelände und in den Gängen des Sportzentrums ist ein Mindestabstand >1,50m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Personen mit erkältungsähnlichen Symptomen, Fieber über 38°C haben keinen Zutritt zum Sportzentrum. Gleiches gilt nach einem Aufenthalt in einem Risikogebiet ohne erfolgte Feststellung eines negativen Corona-Tests.

Hygiene

  • Händedesinfektion beim Betreten des Sportzentrums.
  • Flächendesinfektion der Geräte nach jedem Training.
  • Im Sanitär- und Umkleidebereich gilt der Mindestabstand >1,50

Training

  • In der Judohalle darf die Mund-Nase-Bedeckung abgenommen werden. Kinder- und Jugendliche bis zum 27. Lebensjahr dürfen  technik- und wettkampforientiertes Training ohne Abstandsregeln ausüben, für Mitglieder ab dem 27. Lebensjahr gilt die Abstandsregel.
  • In der Judohalle ist der Aufenthalt von maximal 25 Personen gestattet, inklusive der Trainer. Eure Trainer werden bei Bedarf mit Euch über Trainingsteilnahme sprechen.

Datenschutzhinweis

Auf Grund der gesetzlichen Anforderung aus der Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg sind wir verpflichtet, Teilnehmerlisten (mit den persönlichen Daten Vorname, Name, Wohnanschrift, Telefonnummer bzw. E-Mailadresse) zu erfassen. Diese Teilnehmerlisten können im Bedarfsfall durch das Gesundheitsamt des Landkreises Barnim vom Betreiber der Einrichtung angefordert werden.  Der Betreiber des Sportzentrum Westend ist die Technische Werke Eberswalde GmbH, Sportzentrum Westend, Heegermühler Straße 69 a, 16225 Eberswalde, an die wir werktäglich eine Liste mit den Personen übergeben, die tatsächlich zum Training anwesend waren. Die Daten werden vom Sportzentrum Westend nur zum Zweck der Erfüllung der gesetzlichen Anforderung Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg verarbeitet und nach 4 Wochen unwiederbringlich gelöscht.

Öffnung des Judohalle am 17.08.2020

Liebe Mitglieder,

endlich ist es soweit, ab Montag, den 17.08.2020 können wir wieder in der Judohalle trainieren. Ein uneingeschränkter Trainingsbetrieb ist auf Grund der bestehenden Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg ist allerdings noch noch nicht möglich, wir

  • müssen Regeln befolgen [mehr]
  • mussten kleine Änderungen des Trainingsplans vornehmen [mehr] und
  • müssen unser Hygienekonzept strikt einhalten [mehr].

Aber das wird den Spaß am Training nicht mindern. Ich bitte Euch, die Artikel durchzulesen und wünsche einen tollen Start in das neue Schul- und Trainingsjahr.

Ronald Kühn

Vorsitzender des Vorstandes

29.05.2020 Training ab dem 02.06.2020 im Westendstadion

Liebe Mitglieder,

endlich ist es soweit, die lange Wartezeit hat ein Ende. Ab dem 02.06.2020 können wir wieder ein eingeschränktes Training anbieten. Zunächst bedanken wir uns herzlich für eure Geduld und euer Verständnis während der langen Pause, niemand im Verein hat sich eine solche Situation gewünscht.

Die unangenehme Nachricht ist, dass unser Sportzentrum bis zum 26.07.2020 geschlossen bleibt, wir werden auf das Freigelände im Westendstadion ausweichen. Hier alle Informationen.

Was seit dem 12.03.2020 geschah

Mit dem Inkrafttreten der ersten Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg wurde das Sportzentrum geschlossen und der Sportbetrieb untersagt. Es war lange Zeit nicht einmal möglich, sich mit mehr als einer Person zu Absprachen zu treffen. Mit jeder Lockerung begannen mehr Möglichkeiten der Kommunikation und so konnte der Vorstand am 05.05.2020 wieder in gemeinsamer Runde Entscheidungen treffen. So wurde z.B. die Möglichkeit ausgeschöpft, einen damals zulässigen Antrag zur Ausnahmegenehmigung auf Aussetzen des Verbots des Sportbetriebs zu stellen. Leider ohne den gewünschten Erfolg. Unverzüglich zur Genehmigung von kontaktfreien Sport im Freien wurde der Kontakt zur Stadt Eberswalde gesucht und auch erhört. Ab dem 02.06.2020 werden wir auf einem Teilstück des Westendstadions fitness- und kraftsportorientiertes Training anbieten.

Ein kleines Dankeschön vom Verein

Wir sind sehr dankbar, dass ihr zu uns gehalten habt in dieser schwierigen Zeit. Deshalb hat der Vorstand beschlossen, den aktiven Mitgliedern, die während der Zwangspause ihrer Beitragspflicht nachgekommen sind, ein kleines Dankeschön zurück zu geben. Die nächste Kyu-Prüfung geht vollständig auf uns – Prüfungsgebühr, Prüfmarke und Judogürtel. Für Mitglieder, die im Rahmen des Starterpakets eine Prüfung gezahlt haben, wird das Dankeschön auf die darauf folgende Prüfung angerechnet. Und für die Kleinsten gilt die Regelung natürlich, bis der erste Kyu-Grad abgelegt werden kann.

Konzept für den Trainingsbetrieb im Westendstadion

Mit der neuesten Version der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg haben wir Regeln einzuhalten, die mit der Genehmigung des eingeschränkten Trainingsbetriebs einhergehen. Wir haben diese Regeln in einem Hygienekonzept für das Training im Judoclub Eberswalde e.V. zusammengefasst und müssen Euch bitten, diese strikt einzuhalten:

  • Begleitung der Sportler ab/bis Eingang Westendstadion mit Versatz von 15 min. zwischen den Trainingseinheiten
  • Gruppengröße je max. 15 Kinder/Jugendliche und max. 2 Trainer
  • Trainingseinheiten von 45 – 60 Minuten (inklusive Weg zum/vom Sportplatz ab Eingang Westendstadion), um möglichst allen Mitgliedern ein Training zu ermöglichen
  • Verbot des Körperkontakts durch Shake-Hands, Umarmungen o.a.
  • Ausschließlich Einzelübungen/-läufe ohne Körperkontakt
  • Keine körperlichen Kontakte durch Partnerübungen
  • Mindestabstand >1,50m zwischen den Sportlern
  • Persönliche Absprache mit den Trainern, um größere Gruppen bzw. das Warten im Eingangsbereich zu verhindern
  • Dokumentation der Teilnahme

Vorläufiger Trainingsplan

Bitte die Anwesenheit mit dem jeweiligen Trainer absprechen

Herr Gruschinski (0151/19481045)

Herr Rux (0171/5740558)

Herr Semenko (0177/7436677)

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
16:45 – 17:45 Uhr

Fortgeschritten

Herr Gruschinski

16:45 – 17:45 Uhr

Anfänger

Herr Rux

16:45 – 17:45 Uhr

Fortgeschritten

Herr Gruschinski

16:45 – 17:45 Uhr

Anfänger

Herr Rux

16:45 – 17:45 Uhr

Bambini

Herr Rux

18:00 – 18:45 Uhr

Wettkampfgr.

Herr Semenko

18:00 – 18:45 Uhr

Wettkampfgr.

Herr Semenko

18:00 – 18:45 Uhr

Wettkampfgr.

Herr Semenko

18:00 – 18:45 Uhr

Wettkampfgr.

Herr Semenko

18:00 – 18:45 Uhr

Wettkampfgr.

Herr Semenko

19:00 – 19:45 Uhr

Wettkampfgr.

Herr Semenko

19:00 – 19:45 Uhr

Wettkampfgr.

Herr Semenko

19:00 – 19:45 Uhr

Wettkampfgr.

Herr Semenko

19:00 – 19:45 Uhr

Wettkampfgr.

Herr Semenko

19:00 – 19:45 Uhr

Wettkampfgr.

Herr Semenko

20:00 – 21:00 Uhr

Frauenfitness

Herr Rux

Und nun viel Spaß beim Wiedersehen und Trainieren.

Ronald Kühn

Judoclub Eberswalde e.V.

Vorsitzender des Vorstandes

 

Eberswalde, 29.05.2020

Druckversion dieser Mitteilung [hier]

29.05.2020 Training ab dem 02.06.2020 im Westendstadion

Liebe Mitglieder,

endlich ist es soweit, die lange Wartezeit hat ein Ende. Ab dem 02.06.2020 können wir wieder ein eingeschränktes Training anbieten. Zunächst bedanken wir uns herzlich für eure Geduld und euer Verständnis während der langen Pause, niemand im Verein hat sich eine solche Situation gewünscht.

Die unangenehme Nachricht ist, dass unser Sportzentrum bis zum 26.07.2020 geschlossen bleibt, wir werden auf das Freigelände im Westendstadion ausweichen. Hier alle Informationen. (mehr …)

15.02.2020 NODEM U15/u18 in Strausberg

Adam Dadaev (AK u18/ Gewichtsklasse bis 55kg) erkämpft sich mit einer Bronzemedaille das Ticket zur Deutschen Einzelmeisterschaft am 29.02.2020 in Leipzig, herzlichen Glückwunsch!

Durch ihre guten Platzierungen im Rahmen der Landesmeisterschaften hatten sich zehn Sportler/ Innen für die NODEM 2020 qualifiziert.

Für Noah und Mustafa, die als allerjüngste Starter in der U15 erstmals NODEM- Luft schnupperten, gab es noch nicht sooo viel zu gewinnen – aber Trainer Semenko zeigte sich mit den gezeigten Leistungen der Beiden sehr zufrieden.

Unsere U15- Mädchen, Hannah, Kira und Sophie, schieden leider glück- und sieglos aus – ebenso erging es Murtaza bei den U15 Jungs.

Erwähnenswert: unsere gute Sportfreundin und gelegentlicher Trainingsgast Amely Gumprecht vom PSV Olympia, erwischte einen guten Kampftag und stieg am Ende auf das Siegertreppchen in der 48kg- Klasse und nahm ihre Goldmedaille in Empfang!

In der U18 gab es zwei fünfte Plätze für Akhmed und Ibragim und einen tollen dritten Platz für Adam Dadaev – er qualifiziert sich damit für die Deutsche Meisterschaft am 29. Februar in Leipzig!! Maximilian, der im letzten Jahr die Meisterschaft für sich entschied und Gold holte, schied dieses Mal leider glücklos aus.

Nach der NODEM ist vor der NODEM – somit sind alle schon wieder in der Vorbereitung des nächsten Meisterschaftsjahres – die Titel wollen erkämpft werden!

Hier alle Ergebnisse:

Nordostdeutsche Einzelmeisterschaft u15 Jahre

Männl. -34kg Mustafa Khatiev 5. Platz

Nordostdeutsche Einzelmeisterschaft u18 Jahre

Männl. -55kg Adam Dadaev 3. Platz

Männl. -55kg Ibrahim Dadaev 5. Platz

Männl. -66kg Achmed Dadaev 5. Platz

Einzelturnier 26.01.2020 in Strausberg

Am Folgetag der LEM trafen sich die Judokas der U9 und U11 aus 26 Vereinen zu einem Einzelturnier in Strausberg und zeigten schon mal, wer hier die kommenden Starter der Landesmeisterschaften sein werden! Aus unseren Sicht suuuper Ergebnisse, tolle Kämpfe auf teils schon hohem Niveau – besonders unser allerkleinster / Leon Borodin (6) brachte die Gegner und deren Trainer mit tollen und schnellen Ippons zum Staunen! Die Trainer vor Ort – Victor Semenko, Willi Gruschinski und Silvio Rux hatten bei vielen parallelen Kämpfen alle Hände voll zu tun, waren aber am Ende sehr stolz auf unsere jungen Judokas – es gab wenig zu kritisieren!

Die Ergebnisse:

U9:

Gold: Carl Kopplin

Silber: Leon Borodin, Johannah Berndt und Moritz Heine

Bronze: Adam Kurkaev, Jacob Rüffler und Noah Abul-Fadl

U11:

Gold: Mukhamed Khatiev und Hamsat Kurkaev

Silber: Kariem Abul-Fadl, Theo Decker, Daniel Iovov, Yusuf Dadaev und Dion Brzinski

Bronze: Isabel Schade, Fiete Krebs, Krischan Pilgermann, Niklas Kopplin, Gabriel Prudkij und Samuel Wichmann

An diesem Wettkampftag zeigten einige unserer jungen Judokas in ganz besonderem Maße, dass sie die Judowerte verinnerlicht haben und kümmerten sich aktiv um ihre Vereinskameraden, die noch anstehende Kämpfe hatten. Danke für eure tolle Unterstützung!

Herzlichen Glückwunsch an alle!!!

Bilder vom Turnier

25.01.2020 Landeseinzelmeisterschaft u15/u18 Strausberg

Am 25. Januar trafen sich 30 Vereine und Sportschulen zur Landeseinzelmeisterschaft der U15 und U18 in der Trainingsstätte des KSC Strausberg und kämpften um Medaillen und die begehrte Qualifikation zur NordOstDeutschen Meisterschaft.
Aus der Trainingsgruppe um Cheftrainer Victor Semenko waren insgesamt 12 Sportler gemeldet und wir sahen (mit kleinen Ausnahmen) dieses Mal durchaus tolle Kämpfe und so schafften auch 10 Judokas die Quali für die NODEM!
Verwertbare Ergebnisse/ Qualifiziert zur NODEM:
U15: Noah Rux/ Bronze, Mustafa Khatiev/ Silber, Murtaza Ahmadi/ Bronze, Sophie Bunse/ Bronze, Kira Krämer/ Silber, Hannah Rux/5. Platz
U18: Akhmed Dadaev/ Bronze, Ibragim Dadaev/ Bronze, Adam Dadaev/ Bronze, Maximilian Bredgauer/ Silber

Herzlichen Glückwunsch!

Mit den Ergebnissen konnten Trainer Semenko und auch die Judokas wirklich zufrieden sein – es wurde durchweg auf sehr hohem Niveau gekämpft! Insbesondere unsere Jüngsten (Noah und Mustafa, mit gerade so 11 Jahren in der U15) zeigten tolle Leistungen!
Schon in knapp drei Wochen können dann alle qualifizierten im Rahmen der NODEM ihre Klasse beweisen und mit gewohntem Siegeswillen auf die Matten gehen. VIEL ERFOLG!!!

20.12.2019 Vereinspokal des Judo Club Eberswalde – die Gewinner 2019

Einer der offiziellen Programmpunkte auf unserer diesjährigen Vereins- Weihnachtsfeier war die Übergabe unseres diesjährigen Vereinspokals. Dieser wurde an 25 Judokas aller Altersklassen aus allen Trainingsgruppen vergeben, die sich in 2019 besonders hervorgetan hatten. Hier zählten Wettkampfteilnahmen, Wettkampfergebnisse, Vertreten der Judowerte nach innen (im Training, im Verein) und nach außen (bei Veranstaltungen), Disziplin, Ernsthaftigkeit, Hilfsbereitschaft und Verlässlichkeit. Jeder Trainer bewertete über das ganze Jahr hinweg alle Sportler, die regelmäßig und mindestens ein Jahr lang trainierten.

Die Liste ist eine Aufzählung der Gewinner – keine Rangliste!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN UNSERE GEWINNER:
Bruno Jesionek
Murtaza Ahmadi
Noah Rux
Maximilian Bredgauer
Akhmed Dadaev
Adam Dadaev
Mustafa Khatiev
Kirill Pawlutschukow
Askhab Kazbekov
Sophie Bunse
Paul Decker
Theo Decker
AlexanderFranz
Henrik Franz
Carl Kopplin
Krischan Pilgermann
Emma Walther Johannah Berndt
Daniel Iovov
Gabriel Prudkij
Samuel Wichmann
Natalie Kraus
Nelli Zank
Richard Lemke
Isabel Schade

Schließen